Kings of Xtreme/Lars-Kjeld Riedel

Freestyle-Motocross Show am 08.07.2017 im DDV-Stadion

Der DDV-Stadion-Sommer zeigt am 08. Juli 2017 die Freestyle-Motocross Show erstmals unter freiem Himmel.


 

Wann?

Samstag, den 08.07.2017

 

Einlass:

17:00 Uhr

 

Beginn:

18:00 Uhr: Showbeginn

22:00 Uhr: Showende und Autogrammstunde

 

Infos zum Ticketverkauf:

Tickets zum Preis von 36 bis 66 Euro zzgl. VVK-Gebühr gibt es ab sofort HIER, in allen SZ-Treffpunkten, unter www.ddv-stadion-sommer.de, der Tickethotline (0351) 4864-2002 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Ermäßigte Tickets sind für Rentner, Studenten, Schwerbehinderte und Kinder bis 14 Jahre erhältlich. Die Ermäßigung wird darüber hinaus auch allen Dynamo-Mitgliedern sowie Inhabern der SZ-Card gewährt. In den Blöcken D1 bis D4 stehen zusätzlich Familienkarten zur Verfügung, hier erhalten jeweils bis zu zwei Erwachsene 50 Prozent rabattierte Tickets für bis zu zwei Kinder.

 

Tageskarten können am Veranstaltungstag ab 12:00 Uhr an den Kassen am Fanshop gekauft werden.

 

Anfahrt

Die wichtigsten Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV oder dem Auto findet ihr HIER.

 


 

Eines der spektakulärsten Motorsport-Events findet am Samstag, den 8. Juli, von 18 bis 22 Uhr im DDV-Stadion in Dresden statt: Erstmals unter freiem Himmel wird die Motocross-Show „Kings of Xtreme“ im Rahmen des DDV-Stadion-Sommer live zu erleben sein.

 

Zur Show der Superlative mit nationalen und internationalen Stars der Szene fliegen nicht nur Zweiräder und Autos spektakulär durch die Luft. Auch atemberaubende Stunts mit Quads und einem Snowmobil werden gezeigt. An der aufwendigen Strecke wird eine ganze Woche gebaut, um den Parcours im DDV-Stadion zu installieren. Die Streckenplanung verspricht Spannung und Action pur. Auf ihr werden gefährliche Synchronsprünge ebenso möglich sein, wie spektakuläre Einzelaktionen. Dabei wird eine Sprungdistanz von bis zu 23 Metern überwunden. Die Fahrer erreichen dabei eine Höchstgeschwindigkeit von 65 km/h und einen Luftstand von bis zu 13 Metern.

 

Neben den unvergleichlichen Jumps der Fahrrad- und Motocross-Fahrer ist ein Showrennen mit Promis geplant.