Tschernobyl-Kinder

Schöne Tradition wird fortgeführt

Am Dienstag, den 22. August 2017 ist es wieder soweit. Bereits das sechste Jahr in Folge lädt die Stadion Dresden Projektgesellschaft mbH & Co. KG rund 30 Kinder aus der ukrainischen Stadt Tschernobyl zu einer kostenfreien Stadionführung durch das DDV-Stadion ein.
 
Initiiert wird die Aktion vom Verein „Tschernobyl-Kinder Radeberg e.V.“, der alljährlich Kinder aus der Region um Tschernobyl nach Dresden einlädt, um sich von den noch immer vorhandenen Folgen der Reaktorkatastrophe aus dem Jahr 1986 zu erholen.

 

„Selbstverständlich unterstützt die Stadion Dresden Projektgesellschaft das uneigennützige und wichtige Engagement des Radeberger Vereins immer wieder gern. Wir freuen uns bereits auf den Besuch der Kinder und hoffen, dass sie bei uns ein paar schöne und bleibende Erinnerungen haben werden.“ betont Simone Wendt, Eventmanagerin der Stadion Dresden Projektgesellschaft.

 

Unser Dank geht zudem an die Firma Taeter Tours, die Jahr für Jahr den kostenfreien Shuttle-Service der Kinder mit dem Mannschaftsbus der SG Dynamo Dresden ermöglicht.